Willkommen: Alina

Am 26.10.21 wurde unsere neue Clubschwester Alina Fischer offiziell in unseren Club aufgenommen.

Präsidentin Susanne Lemke schaut in ihrer Rede zurück auf ihre eigene Charter. Sie lobt Alinas sonnig, spritzige Art als große Bereicherung für unseren Club und heißt sie willkommen. Sie weist in ihrer Rede darauf hin, dass wir stets alle von anderen Perspektiven und Horizonten lernen können.

Die Patinnen Dorothee und Nina entzünden die Kerzen für die Deutschland- und Europaebene. Unsere älteste Clubschwester Antea entzündet feierlich die Kerze für die Weltebene.

Dorothee empfängt das Patenkind mit liebevollen Worten und erklärt, was die SI-Farben und das SI-Emblem bedeuten. Alina bedankt sich gerührt und freut sich eine neue Soroptimistin zu sein. Alle Anwesenden gratulieren!

 

Ämterwechsel

Am 25.9.20 steckte Club-Präsidentin Doris Frese-Körner  in einer feierlichen Zeremonie die Amtsbrosche  Susanne Lemke als 10ten Präsidentin des SI-Clubs Kiel Baltica an und schenkte einen kleinen Blumenstrauß. Nach zweijähriger Amtszeit übergaben turnusmäßig die  bisherigen Vizepräsidentinen, die Schatzmeisterin und die Programmdirektorin ihre Ämter. Friederike Leiber und Kati Luzie Stüdemann traten ihre Ämter als Vizepräsidentinnen an und Dorit Hamer-Göbbel als neue Schatzmeisterin. Neue Programmdirektorin wurde Elsbeth Vaagt, die mit ihrer Programmassistentin Kirsten Hagen dafür sorgen wird, dass das Clubleben bunt und interessant bleibt. Schriftführerin Dorothee Thomanek wechselt erst im nächsten Jahr.

In der Rede der scheidenden Präsidentin schilderte sie, wie sie ihre Amtszeit in Corona-Zeiten erlebt hat und motivierte zu lebenslangem Lernen. Gerade in Corona-Zeiten rief sie zur Solidarität auf und bat unsere Werte tapfer zu verteidigen. Mit sehr persönlichen kleinen Geschenken machte sie ihrem Vorstand eine Freude.

Dieser bedankte sich bei der Gartenliebhaberin mit einer besonderen seltenen Hortensie, die in ihrem Garten gepflanzt wird.

Auch die neue Präsidentin Susanne Lemke hob in ihrer Antrittsrede die Basis der Freundschaft und das Einstehen für die soroptimistischen Ziele hervor. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte sie keinen Ausblick auf ihre Amtszeit geben, avisierte aber, dass die Kommunikation untereinander und mit anderen Clubs im Vordergrund stehen werden. Dem neugewählten Vorstand dankte sie für die Bereitschaft private Zeit für ein Ehrenamt zu spenden und gab ihrer Freude Ausdruck, mit dem neuen Team den Club voranzubringen. Ganz besonders dankte sie der frisch gebackenen Past -Präsidentin Doris Frese-Körner für ihre umsichtige und großartige Amtsführung in so schwierigen Zeiten, für ihre Hilfe, für die Großzügigkeit und Freundschaftlichkeit. Natürlich sprach sie auch dem scheidenden Vorstand ihre Anerkennung und Dank für die geleistete Arbeit aus.

Bezirkspräsidentin Tanja Ranik bedankte sich mit einer wunderbaren Rose bei der scheidenden Präsidentin und sprach ihre höchste Anerkennung aus.

Susanne Lemke ist die zehnte Präsidentin des am 10.5.2003 als 141. Club von SID gegründeten Clubs. Alle Clubschwestern freuen sich auf die neue Amtsperiode mit vielen spannenden Clubabenden, Events und Reisen.

Shakespeare in Love

Am Sonntag, 7. Oktober 2018 bot uns unsere Clubschwester Susanne Lemke einen einmaligen Blick hinter die Kulissen und ermöglichte uns eine wunderbare Theateraufführung von Shakespeare in Love im Stadtteater Rendsburg nach dem Drehbuch von Marc Normann & Tom Stoppard in der Bühnenfassung von Lee Hall.

Wir starteten mit einer Theaterführung, stärkten uns mit Kaffe und Kuchen und bekamen großes Theater, eine große Liebesgeschichte, Spiellust wie zu Shakespeares Zeiten und ironische Seitenhiebe auf den Kulturbetrieb geboten. Wir erlebten hohe Theaterkunst mit dem jungen Shakespeare, einer Lady in Männerkleidern, wahrer Liebe und der Tragödie von ROMEO UND JULIA.

SHAKESPEARE IN LOVE war 1998 einer der erfolgreichsten Filme des Jahres und wurde u.a. als bester Film und für das beste Original-Drehbuch mit einem Oscar ausgezeichnet. Es war ein wunderbarer Nachmittag und Abend mit der Bühnenversion des Stoffes!

Danke für die vorbildliche Organisation und die schöne Zeit.

Ämterwechsel

Am 25.9.18 steckte Club-Präsidentin Tanja Ranik  in einer feierlichen Zeremonie die Amtsbrosche ihrer bisherigen Vizepräsidenten Doris Frese-Körner an. Sie übergab  nach zweijähriger Amtszeit turnusmäßig ihr Amt als Clubpräsidentin. Gleichzeitig schieden die  bisherige Vizepräsidentin Susanne Holstein, die Schatzmeisterin Britta Jansen und die stellvertretende Programmdirektorin Vera Kofoed-Jensen aus. Die Programmdirektorin Nina v. Gernet bleibt noch eine weitere Amtsperiode im Amt.

In ihrer Antrittsrede hob die neue Clubpräsidentin die Basis der Freundschaft und Einstehen für die soroptimistischen Ziele hervor. Sie gab einen Ausblick auf die kommenden zwei Jahre ihrer Amtszeit, in denen die Kommunikation untereinander und mit anderen Clubs,  Reisen zu unseren Friendshiplinks im Vordergrund stehen. Dem neugewählten Vorstand dankte sie für die Bereitschaft private Zeit für ein Ehrenamt zu spenden und gab ihrer Freude Ausdruck, mit dem neuen Team den Club voranzubringen. Ganz besonders dankte sie der frisch gebackenen Past -Präsidentin Tanja Ranik für ihre umsichtige und großartige Amtsführung, für ihre Hilfe, für die Großzügigkeit und Freundschaftlichkeit. Natürlich sprach sie auch dem scheidenden Vorstand ihre Anerkennung und Dank für die geleistete Arbeit aus.

Im Anschluss wurden vom scheidenden Vorstand Geschenke übergeben.
Doris Frese-Körner ist die neunte Präsidentin des am 10.5.2003 als 141. Club von SID gegründeten Clubs. Alle Clubschwestern freuen sich auf die neue Amtsperiode mit vielen spannenden Clubabenden, Events und Reisen.

Jahreshauptversammlung des Delegiertenrates

Vom 21.4. – 23.4.18 trafen sich die Delegierten der SID-Clubs und die Hilfsfondsdelegierten. 280 Teilnehmerinnen waren bei strahlend blauem Himmel ins sommerliche Mannheim zur 62. Jahreshauptversammlung des Delegiertenrates gekommen.  Auf der Tagesordnung standen neben den für Vereine üblichen Regularien und Berichten auch Wahlen. Daher war es spannend, als sich die Kandidatinnen für die Amtszeit vom 1.10.18 – 30.9.2020 vorstellten. Neu zu besetzen waren turnusmäßig das Amt der Präsidentin SID sowie die Ämter der Gouverneurin, stellvertretende Gouverneurin, Mitglieder für das Satzungskomitee, Extensionkomitee sowie für die Schiedstelle. Darüber hinaus wurden die Beauftragte des Deutschen Frauenrats sowie deren Stellvertreterin ernannt.

Mit großer Mehrheit wurde Dr. Renate Tewaag vom SI-Club Haan als nächste Deutschland-Präsidentin gewählt. Sie wird mit viel SI-Ämter-Erfahrung die größte Organisation berufstätiger Frauen weiterentwickeln und will sich insbesondere dem Thema „Digitalisierung“ widmen. Wir gratulieren und freuen uns, von einer kompetenten, aktiven Frau in die digitale Zukunft begleitet zu werden, die sich dafür einsetzen wird, dass sich Frauen rechtzeitig positionieren.

Die Vorsitzende des Satzungskomitees Katrin Jungclaus und die amtierende Präsidentin Gabriele Zorn führten zielstrebig durch das Programm. Es standen zahlreiche Anträge von Clubs zur Entscheidung, wie z.B. Deutsch bei SIE als Sprache zulassen, Verkürzung der Amtszeit des Vorstands eines Clubs, Änderungen der Geschäftsordnung und vieles mehr. Natürlich wurde auch der Haushaltsplan 2018/2019 diskutiert und genehmigt.

Neben den Abstimmungen der Anträge und den Wahlen der neuen Amtsträgerinnen war viel Gelegenheit zum Austausch und Netzwerken.

Herzlichen Dank an die professionelle Moderation von Katrin Jungclaus, die zielgerichtet, sachlich und charmant durch die Sitzungen führte. So macht Delegiertenarbeit Freude.