SOROPTIMIST INTERNATIONAL

SOROPTIMIST INTERNATIONAL DEUTSCHLAND (SID) ist die Dachorganisation der Soroptimist International-Clubs (SI) in Deutschland. Mindestens 18 Mitglieder bilden einen Club. Eine Delegierte vertritt den Club bei SI-Deutschland bzw. in der „Union“.

Die Union ist der Zusammenschluss aller Clubs eines Staates/Staatsgebietes. Die Präsidentin von Soroptimist International Deutschland für die Amtszeit 2017 bis 2019 ist Gabriele Zorn vom SI-Club Gießen. Sie wird von acht Vizepräsidentinnen unterstützt. Das Motto ihrer Präsidentschaft 2017 – 2019 lautet: „Digital kompetent / Medienkompetenz“. Zwei Gouverneurinnen vertreten die Union bei der Förderation.

Renata Trottmann-Probst ist die Europa- bzw. Föderationspräsidentin 2017- 2019.  Ihr Motto ist „We stand up for women!“. Drei „Voting Members“ vertreten die Förderation bei Soroptimist International (SI).

SI ist die Dachorganisation von vier Förderationen: SI of Europe, SI of the Americas, SI of Great Britain & Ireland, SI of South West Pacific. Das Hauptquartier ist in Cambridge (UK). Alle vier Jahre findet ein Weltkongress statt, bei dem die Programmschwerpunkte für ein Vierjahresprojekt beschlossen werden. Das Motto und gleichgzeitig die Vorgabe für die Projekte weltweit 2017 – 2019 heißt: „Women, Water & Leadership“. Die internationale Präsidentin wird für zwei Jahre nach dem Rotationsprinzip jeweils aus einer anderen Förderation gewählt. Internatiationale Präsidentin bzw. SI-Weltpräsidentin 2017 – 2019  ist Mariett Verhoef-Cohen.

SI wurde 1921 in Oakland (Kalifornien) gegründet. SI ist überparteilich, überkonfessionell und weltanschaulich neutral. Der Name leitet sich vom lateinischen „sorores optimae“, „beste Schwestern“, ab.

SI ist unparteiisch und unterstützt keine religiösen Gruppen. Die Pflege von Freundschaft ist ein wesentliches Element unseres Zusammenseins. SI ruft dazu auf, gesellschaftliche Vorgänge von politischer Relevanz zu beobachten, Standpunkt zu beziehen und sich einzumischen.  Als Nicht-Regierungsorganisation (NGO) hat SI allgemeinen Konsultativstatus beim ECOSOC, dem Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen und ist mit Repräsentantinnen bei UN-Unterorganisationen in New York, Genf, Wien und Paris vertreten. SI hat seit Februar 2011 ein eigenes Antragsrecht bei der UN.

Durch „Bewusstmachen, Bekennen, Bewegen“ verfolgen die Mitglieder ihr Ziel und sind in Hilfsprojekten im regionalen, nationalen und internationalen Umfeld aktiv.