Golf Cup 2018

Sport, Spaß, Gutes tun: Die Sorores laden zum Benefiz-Golf  

Zum neunten Mal findet am Samstag, den 30.Juni 18, der Benefiz-Golf-CUP 2018  statt. Viele wertvolle Preise, interessante Leute, nette Flights und vor allem einer der schönsten und ältesten Golfplätze Deutschlands locken. Auch in diesem Jahr unterstützten die Damen des „Soroptimist International-Club Kiel Baltica“ mit ihrem Benefiz-Turnier die Schulinitiative U.SCH.I. die alleinerziehenden HartzIV-Müttern ermöglicht, ihren Hauptschulabschluss nachzuholen.

Gespielt wird lt. Ausschreibung Chapman Vierer für Damen und Herren, über 18 Löcher (alternativ 9 Löcher). Start ist ab 11.00 Uhr.

Im Startgeld von 60,00 Euro pro Person sind enthalten: 1Tee-off Präsent,  großzügige Rundenverpflegung, Restauration im Halfway-house, ein Cocktailempfang zum Abschluss und das Abendessen im Clubhaus (ohne Getränke). Gespielt wird nach den offiziellen Golfregeln des Dt. Golfverbandes e.V. und den Platzregeln. Vorgabebegrenzung pro Spieler -54, pro Paar -72.

Wie jedes Jahr gibt es eine Menge hochwertiger Preise. Sonderpreise sind vorgesehen für „nearest to the pin“ und „nearest to the line“ und „longest drive“. Natürlich gibt es auch hochwertige Preise für die Gewinner des 1. Brutto und des 1. – 5. netto pro Klasse. Darüber hinaus wartet eine großzügig ausgestattete Tombola. Die Sponsorenliste liest sich wie das Who is who der Stadt Kiel. Es ist sicher, dass auch 2018 der Gabentisch reich gefüllt ist. Dank zahlreicher großzügiger Spenden von Schleswig-Holsteinischen Unternehmen lohnt es sich in jedem Falle, an den Start zu gehen. Nichtgolfer können einen Schnupperkurs zum Preis von 50,00 € absolvieren.

Das „Gutes-Tun“ soll nicht zu kurz kommen, daher freuen sich die Sorores über weitere Spenden, für die es auch eine Zuwendungsbestätigung gibt.

Wie in den Vorjahren wird das Turnier von den Soroptimistinnen Sabine Romann und Susan Timmann organisiert, die für reibungslosen Ablauf sorgen.

Die Anmeldung erfolgt im Sekretariat des Golfclubs (Telefon 0431 232324) oder bei den Organisatorinnen unter sr@sabineromann.de.

„USCH.I“  ist ein Schulprojekt, das Hartz-IV-Müttern ermöglicht, ihren Hauptschul- oder Realschulabschluss nachzuholen, während ihre Kinder beaufsichtigt werden. Diese besondere Schule im Mehrgenerationenhauses  im Kieler Problemstadtteil Gaarden, in der die jungen Frauen sehr individuell betreut werden, hilft den Frauen wieder Fuß zu fassen und den Grundstein für eine Ausbildung zu legen. 

Das bundesweit beachtete Projekt, wird aus Mitteln der Stadt Kiel und des Jobcenters gefördert. Um die engmaschige Begleitung der Mütter samt ihrer Kinder und damit letztlich den Erfolg sicherzustellen, sind darüber hinaus Spenden in erheblichem Umfang notwendig.

„Der hohe Anteil der jungen Mütter, die über keinen Schulabschluss bzw. über einen niedrigen Bildungsstand verfügen, gibt Anlass zur Besorgnis bezüglich der beruflichen Perspektiven der jungen Frauen sowie der Bildungschancen für die Kinder“, sagt Tanja Ranik, Präsidentin von Soroptimist International-Club Kiel Baltica, „daher unterstützen wir U.SCH.I mit all unseren Aktivitäten ein weiteres Jahr lang als soziales Projekt.“

Insgesamt hat der SI-Benefiz-Golf-Cup bereits rund 70.000 € an Spenden „eingebracht“.